Der Kanton Aargau aktualisiert die infra3D-Bilddaten des gesamten Kantonsstrassennetzes

31.05.2021

In den nächsten drei Wochen sind wir mit unseren Mobile Mapping Systemen für den Kanton Aargau unterwegs, um die infra3D-Bilddaten der sämtlichen Kantonsstrassen (beidseitig ca. 2’400 km) erneut zu aktualisieren. Nach dem Entscheid im Jahr 2012 für den intelligenten 3D-Bilddienst der iNovitas, wurde das gesamte Kantonsstrassennetz im Jahr 2012 digitalisiert und im Jahr 2016 komplett aktualisiert.

Die neu erfassten Bilddaten im Jahr 2021 werden anschliessend im bestehenden infra3DRoad Service abgebildet und können somit simultan mit den 3D-Bilddaten aus den vorherigen Kampagnen (2012, 2016) verwendet und verglichen werden (Historisierung).

Durch den infra3D Web-Client steht der digitale Strassenzwilling dem Team des Tiefbauamts, den anderen Ämtern sowie den zuständigen Ingenieuren jederzeit webbasiert zur Verfügung – und das direkt vom Arbeitsplatz aus. Dadurch werden Kosten und Effizienzvorteile erzielt, während sich die Arbeitssicherheit gleichzeitig verbessert.

Vielseitige Anwendung

Die Kantonverwaltung nutzt den infra3DRoad Service für unterschiedlichste Aufgabenbereiche:

  • Virtuelle Begehungen des Strassenraums zwecks Unterhalt
  • Entwicklung von Planungs- und Sanierungsmassnahmen mittels der 3D-Bilddatenbasis
  • Massnahmenpläne zur Verbesserung der Verkehrssicherheit
  • Infokanal für interne und externe Kommunikationsaufgaben
  • Ausbau und Nachführung eines Zebrastreifeninventars
  • Inventarisierung der Strassenmöblierung, beispielsweise der Verkehrssignale

Hier geht es zur ausführlichen Case Study des Kantons Aargau.

Neugierig? Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung.

+41 56 552 05 70

info@inovitas.ch

Fallstudien
Effizient zum Strassenkataster
Glarus Nord gelingt die erfolgreiche Fusion dank infra3DLocal
Die Stadt Zug im Direktzugriff