Terradata AG erstellt Geländemodell mit infra3D

Effiziente Projektierung mittels digitaler Strassendaten in infra3D

Die Terradata AG ist spezialisiert auf Gebäudeaufnahmen, Bauvermessung, digitales Bauen, Überwachungsmessungen, Monitoring, Beweissicherungen und geotechnische Messungen.  

Erstellung eines virtuellen Projektraums

Für den Kanton Zürich hat die Terradata auf dem 1.3 km langen Strassenabschnitt der Südumfahrung Dürnten ein hochauflösendes Geländemodell erstellt. Genutzt wurden dafür die digitalen Strassendaten der infra3D Platform der iNovitas AG. infra3D erwies sich als effiziente Alternative zu herkömmlichen Feldmessungen und bildete die Grundlage für die Projektplanung.

Die Herausforderung

Die zentrale Herausforderung bestand darin, präzise Vermessungen auf stark befahrenen Strassen durchzuführen, während die Sicherheit und die Effizienz gewährleistet werden mussten. Konventionelle Vermessungsmethoden eigneten sich aufgrund der Verkehrsbelastung und der damit verbundenen Gefahren nicht.

Die Lösung

Im Auftrag des Kanton Zürich wurde das definierte Gelände bereits in beide Fahrtrichtungen digitalisiert. Für das Projekt konnte aufgrund der Digitalisierungsarbeiten auf der Südumfahrung in Dürnten auf bestehende Daten zurückgegriffen werden. Die relevanten Bilddaten wurden zusätzlich mit hoher Genauigkeit georeferenziert und in die infra3D Platform integriert. Dies ermöglichte der Terradata die Erstellung eines virtuellen Projektraums, der die Georeferenzierung der Bilddaten mit einer Genauigkeit von 1,5 cm (1σ) abbildet.

  • Streckenabschnitt Südumfahrung in Dürnten
  • Geländemodell in infra3D
  • Digitaler Zwilling in infra3D

Das Fazit

Die Nutzung des digitalen Zwillings im infra3D Edit ermöglichte es dem Projektteam, direkt vom Arbeitsplatz aus auf den virtuellen Projektraum zuzugreifen. Die Grundlagen für die Projektplanung konnten einfach und intuitiv online erstellt werden, wodurch zusätzliche Feldbegehungen und -messungen überflüssig wurden. Mit der cloudbasierten Lösung von infra3D konnte die Kantonsverwaltung Zürich der Terradata Zugriff auf die bereits erfassten digitalen Strassen ermöglichen. Eine erneute Datenerfassung konnte dadurch vermieden werden. Sowohl das Projektteam als auch der Auftraggeber konnten Zeit und Kosten sparen und gleichzeitig die Effizienz steigern.

Marc Vögele, Terradata AG
Für die Terradata ist die Nutzung von infra3D zur Erstellung von Projektplanungsgrundlagen eine effiziente Alternative zu Feldmessungen. Mit infra3D konnten wir unser vorhandenes Toolkit um eine weitere professionelle Komponente erweitern. Somit sind wir bestmöglich gerüstet, die individuellen Anforderungen unserer breiten Kundschaft in höchster Qualität zu erfüllen. Dank der Verfügbarkeit der digitalen Strassen innerhalb der infra3D Platform können unterschiedlichste Projekte rein digital und kosteneffizient durchgeführt werden.
Marc Vögele, Teamleiter Digitales Bauen, Terradata AG

Neugierig? Jetzt registrieren und infra3D kostenlos testen.

Hier die Testversion

Fallstudien
Effizient zum Strassenkataster
Die Stadt Zug im Direktzugriff