Kanton St.Gallen setzt auf den infra3D Service, um die Strasseninfrastruktur virtuell zu verwalten

29.03.2021

Mit dem Kanton St. Gallen setzt ein weiterer Schweizer Kanton auf den infra3DRoad Service. Diese und nächste Woche werden sämtliche Kantonsstrassen (Total 1400 km) digital aufgezeichnet.

Der Digitale Strassenzwilling steht dann der ganzen Kantonverwaltung webbasiert zur Verfügung. Das Tiefbauamt wie auch andere Ämter im Kanton nutzen die infra3D-Bilder, um vom Büro aus die direkte Umgebung von Strassen virtuell einzusehen. Die intelligenten 3D-Bilddaten werden auch verwendet, um Strassenbauvorhaben effizienter zu projektieren und den Baubewilligungsprozess zu vereinfachen. Zudem kann das Tiefbauamt dank der 3D-Bilder (in Kombination mit den Laserdaten) auch den visuellen sowie messtechnischen Zustand der Strassen besser beurteilen und die Strassen zielgerichtet unterhalten. Somit werden Kosten- und Effizienzvorteile erzielt.

Der Kanton St. Gallen hat sich dadurch optimal aufgestellt, um die kantonalen Strassen und die Infrastruktur noch lebenswerter und nachhaltiger zu planen und zu gestalten.

Zum infra3DRoad

Neugierig? Kontaktieren Sie uns für eine kostenlose Beratung.

+41 56 552 05 70

info@inovitas.ch

Fallstudien
Effizient zum Strassenkataster
Glarus Nord gelingt die erfolgreiche Fusion dank infra3DLocal
Die Stadt Zug im Direktzugriff