Die Stadt Zürich aktualisiert ihre infra3D-Bilddaten

11.04.2022

Im Auftrag des Tiefbauamtes der Stadt Zürich sind wir zwischen dem 11. April und dem 20. Mai 2022 in der Stadt Zürich unterwegs, um den realitätsnahen digitalen Strassenzwilling der Stadt zu aktualisieren.  Wir freuen uns darauf aufbauend innovative Anwendungen zu realisieren wie bspw. neue Anwendungsmöglichkeiten, welche mittels Change Analyse des Strassenraums möglich werden.

Mit dem infra3DCity Service schafft die Stadt Zürich ein digitales Abbild ihres Strassenraums und aller öffentlichen Plätze. Die Mitarbeitende der Stadtverwaltung haben dadurch die Möglichkeit virtuell an einen beliebigen Ort im öffentlichen Raum zu gelangen und sich schnell einen Eindruck der Lage zu verschaffen. Aufwändige Feldbegehungen und Messkampagnen vor Ort werden dadurch auf ein Minimum reduziert. Somit entstehen Kosten- und Effizienzvorteile, während sich die Arbeitssicherheit gleichzeitig verbessert. 

Das Tiefbauamt sowie andere Verwaltungsabteilungen nutzten den infra3D Service vielseitig:

  • Virtuelle Begehungen und 3D-Messungen (Distanzen, Flächen, Koordinaten, Querprofile)
  • Erhebung und Überprüfung von Sitzbänken, Bäumen, Parkplätzen, Bodenmarkierung, Spurenführung und Signalisation
  • Planungs- und Visualisierungsgrundlage für die Vermessung von Strassenquerschnitten, Fahrbahnbreiten und Lichtraumprofilen
  • Grundlage für digitale Modelle von Infrastrukturbauten (Building Information Modelling – BIM)
  • Virtuelle Testfahrten von temporären Umleitungen und Ausweichrouten 
  • Effiziente Bearbeitung von Anträgen zur Nutzung des öffentlichen Grunds
  • Einsatzplanung der Stadtpolizei usw.

HIER erfahren Sie mehr über das Projekt und die Anwendungsbeispiele in der Stadt Zürich.

Die neu erfassten Bilddaten im Jahr 2022 werden anschliessend im bestehenden infra3DCity der Stadt Zürich abgebildet und können somit miteinander mit den Bilddaten aus der vorherigen Kampagne (2020) verwendet und verglichen werden (Historisierung der 3D-Bilddaten). Diese Möglichkeit die Situationen und Entwicklungen von Gegebenheiten über die Zeit im infra3D Service darstellen zu können, wird von den infra3D-Nutzern als wertvoll geschätzt, da man dadurch eine «zeitversetzte» Grundlage- und Entscheidungsbasis zur Verfügung hat.

Neugierig? Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren.

+41 56 552 05 70

info@inovitas.ch

Fallstudien
Effizient zum Strassenkataster
Glarus Nord gelingt die erfolgreiche Fusion dank infra3DLocal
Die Stadt Zug im Direktzugriff